Only look - do not touch! ;-)
logo

Wenn es Krieg gibt, gehen wir in die Wüste

Deutsche Version weiter unten!

“WTF? Why does this guy present a book here that has nothing to do with photography?”, I can hear some readers thinking.
Apart from this blog being a photography blog mainly, but not exclusively, this post is the beginning of the travelogue of my imminent visit to Nambia. And on this trip, photography will certainly be the main point. I will try to report from this journey whenever an Internet connection makes it possible.
Let’s talk about the book now: The author Henno Martin was a German geologist, who went to Namibia with his colleague Herrmann Korn in 1935. After beginning of world war II, they fled into the desert together with their dog Otto and spent over two years there. This book with the somewhat strange German title “Wenn es Krieg gibt, gehen wir in die Wüste” is about this time in the desert. The English title is much easier: “The Sheltering Desert”. It has been recommended to me by a friendly bookseller as he saw that I wanted to buy some maps of Namibia and told me it’s the definitive book for people travelling to Namibia. While reading the first 100 pages, I was thinking about stop reading and hitting the bookseller’s head with the book instead! 😉 But afterwards it is getting more and more interesting and the writing style also becomes much better! However, the fact that the story plays in Namibia is completely incidental. Insofar I would not necessarily recommend this book to Nambia travellers, but to people who like philosophical adventure stories.
A broad hint to all of you, who would like to buy the book: How about doing a favour to your local bookseller instead of Amazon? By the way, this applies not only to this book…. 😉


“Wieso kommt der Typ hier auf seiner Webseite jetzt mit einem Buch?”, wird sich jetzt der ein oder andere fragen. Noch dazu mit einem, in dem es gar nicht um Fotografie geht??
Nun, abgesehen davon, dass es sich in diesem Blog zwar vorrangig, aber eben nicht ausschließlich um Fotografie dreht, ist das der Startschuss zum Reiseblog meines Aufenthalts in Namibia, der kurz bevor steht. Und auf dieser Reise wird Fotografie mit Sicherheit ein großes Thema sein. Ich werde versuchen, so oft es die Internetverbindung ermöglicht, an dieser Stelle davon zu berichten.
Kommen wir zu dem Buch: Der Autor Henno Martin war ein deutscher Geologe, der sich ab 1935 zusammen mit seinem Kollegen Herrmann Korn in Namibia aufhielt. Nach Ausbruch des 2. Weltkrieges flohen sie zusammen mit ihrem Hund Otto in die Wüste und verbrachten dort über zwei Jahre. Von dieser Zeit handelt dieses Buch mit dem etwas sperrigen Titel “Wenn es Krieg gibt, gehen wir in die Wüste”. Es wurde mir von einem sehr netten Verkäufer der Reiseabteilung einer größeren Buchhandlung als Standardliteratur Namibiareisender dringend empfohlen, als er gesehen hat, dass ich mehrere Landkarten von Namibia gekauft habe. Während des Lesens der ersten 100 Seiten habe ich noch überlegt, damit aufzuhören und dem Verkäufer das Buch über die Rübe zu ziehen. 😉 Dann wird es allerdings deutlich interessanter und der Schreibstil immer besser! Dass sich das Ganze in Namibia abgespielt hat, ist allerdings komplett nebensächlich. Insofern würde ich es nicht zwingend Namibiareisenden empfehlen, sondern eher Menschen, die mit philosophischen Abenteuergeschichten etwas anfangen können.
Für alle, die es gern kaufen möchten, ein kleiner Wink mit dem Zaunpfahl: Wie wäre es, anstatt Amazon lieber dem Buchhändler um die Ecke einen kleinen Gefallen zu tun? Gilt übrigens nicht nur für dieses Buch…. 😉

Eine Chronologie der Ereignisse mit Fotos und Landkarten, gibt es hier (nur in deutscher Sprache).

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.